Urabstimmung der Verdi-Mitglieder

12.09.2018

Jung: Zustimmung zum Streik an der UKS ist deutliches Zeichen


Dr. Magnus Jung

Dr. Magnus Jung

Die SPD-Landtagsfraktion wertet die sehr hohe Zustimmung bei der Urabstimmung der Verdi-Mitglieder zu Streikmaßnahmen am Universitätsklinikum in Homburg als einen deutlichen Beleg dafür, dass die Situation der Beschäftigten nicht länger hinnehmbar ist. Dazu erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Magnus Jung:

„Die Pflegekräfte und Patienten des Universitätsklinikums erwarten zu Recht, dass es zu einer Einigung zwischen der Klinikleitung und Verdi kommt. Die in Nordrhein-Westfalen getroffenen Reglungen sind dafür ein gutes Vorbild, die Entlastung der Beschäftigten durch mehr Personal zu ermöglichen. Ziel aller Beteiligten muss es sein, einen Streik abzuwenden.“

Jung sieht auch die Klinikleitung in der Pflicht, den Abschluss einer Notdienstvereinbarung für den Streikfall nicht zu blockieren: „Sollte es zu einem Streik kommen, muss die Sicherheit der Patienten absolute Priorität haben. Ein Streik ohne eine bestehende Notdienstvereinbarung zwischen Klinikleitung und Verdi wäre unverantwortbar. Die Staatskanzlei muss alles dafür tun, dass die Situation am Universitätsklinikum nicht eskaliert.“



Kommentare zu dieser Meldung