SPD hält Wort: Entlastung für Versicherte kommt

06.06.2018

Magnus Jung: „Wichtiger sozialpolitischer Erfolg und größte Beitragssenkung“


Dr. Magnus Jung

Dr. Magnus Jung

Von einer „wichtigen Korrektur im Gesundheitssystem und einem sozialpolitischen Erfolg“  spricht der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Dr. Magnus Jung bei der Wiedereinführung der paritätischen Krankenversicherung, die heute Morgen im Bundeskabinett beschlossen wurde. „Es ist ein gutes Signal, dass diese Änderung nun so schnell durchgesetzt werden soll – das zeigt, dass die SPD bei ihren Vorhaben Wort hält“, sagt Jung.

Für die gesetzlich Versicherten bedeute das mit rund 8 Milliarden Euro jährlich die bisher „größte Beitragssenkung“, sagt Jung und meint weiter: „Die Rückkehr zur Parität war ein Kernanliegen der SPD in den Koalitionsverhandlungen. Für die Wiedereinführung haben wir lange gekämpft und uns auch gegen große Widerstände des Koalitionspartners durchgesetzt. Ab dem 01. Januar zahlen Arbeitgeber  und Arbeitnehmer nun den gleichen Beitrag zur Gesetzlichen Krankenversicherung. Dadurch haben die Bürgerinnen und Bürger ab 2019 wieder mehr Geld in der Tasche.“

Auch der Mindestbeitrag für Selbstständige, die freiwillig gesetzlich versichert sind, soll sinken. „Der Mindestbeitrag macht vielen Selbständigen mit geringem Einkommen das Leben schwer. Mit dem vorliegenden Gesetzentwurf werden die Mindestbeiträge nahezu halbiert.“

Der Gesundheitsexperte Jung mahnt die Krankenkassen: „Die Gelder der Versicherten müssen auch ausgegeben werden, etwa für notwendige Verbesserungen in der Pflege!“



Kommentare zu dieser Meldung


Rechter Inhaltsbereich


Pressesprecherin

Angelina Müller
Pressesprecherin
Franz-Josef-Röder-Straße 7 66119 Saarbrücken Tel. +49 681 5002-222 Fax +49 681 5002-387 E-Mail: presse-landtagsfraktion(at)spd-saar.de