Frauen in der Politik am Girls‘ Day 2019

26.03.2019

SPD-Landtagsfraktion lädt Mädchen ein, politische Arbeit kennenzulernen


Petra Berg & Martina Holzner

Petra Berg & Martina Holzner


Am 28. März 2019 fand der Girls‘ Day statt – ein Tag an dem Mädchen die Möglichkeit haben in Berufe reinzuschnuppern, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Die SPD-Landtagsfraktion hat zum Girls‘ Day interessierte Mädchen eingeladen, die spannende Arbeit in der Politik zu erleben und dabei mit starken Frauen zusammenzutreffen, die sich mit großem Engagement täglich für die Bürgerinnen und Bürger im Saarland einsetzen.

Der Tag begann um 9.00 Uhr mit einer Kennenlernrunde und einer Führung durch die Fraktion, das Fraktionsgebäude und den Landtag sowie ersten politischen Einblicken in die Arbeit der Abgeordneten. Im Anschluss wurden die Schülerinnen selbst aktiv: In der Gruppe haben sie gemeinsam Argumente zu einem politischen Thema erarbeitet und diese in einer eigenen Plenardebatte vorgetragen. Damit erhielten sie ein Gefühl davon, wie eine lebendige Debatte im Landtag aussieht und versuchten ihren Gegenüber mit den richtigen Argumenten zu überzeugen. Die Zeit konnten sie auch nutzen, um sich mit Abgeordneten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Referentinnen und Referenten auszutauschen, Fragen zu stellen und ihre Neugierde zu stillen. Gegen 14 Uhr endete der Tag in der Fraktion.

„Frauen sind in der Politik immer noch unterrepräsentiert. Mit der Einladung der Mädchen in die Fraktion möchten wir ihnen die Möglichkeit geben, die Arbeit starker Frauen in der Politik zu erleben“, sagt die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion Petra Berg. Martina Holzner, frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion erklärt: „Der Arbeitsalltag  einer Abgeordneten ist sehr abwechslungsreich. Die Mädchen konnten neben Einblicken in den Tagesablauf im Landtag auch Einblicke darüber erhalten, welche Aufgaben die Abgeordneten in ihrem Wahlkreis haben.“



Kommentare zu dieser Meldung