Geplante Schließung von Arvato

19.11.2018

Zimmer: „Wir kämpfen für den Erhalt der 300 Arbeitsplätze bei Arvato!“


Reiner Zimmer

Reiner Zimmer

Zu den Plänen der Bertelsmann-Tochter Arvato Mitte kommenden Jahres sein in Heusweiler-Eiweiler beheimatetes Telefonservice-Center zu schließen erklärt der Abgeordnete der SPD-Landtagsfraktion und Mitglied des Wirtschafts- und Arbeitsausschusses, Reiner Zimmer:

„Wir werden für den Erhalt der 300 Arbeitsplätze an diesem Standort kämpfen und erklären uns solidarisch mit den Beschäftigten der arvato CRM Solutions GmbH in Eiweiler und fordern deren Geschäftsführung wie auch den Eigentümer Bertelsmann auf, die Pläne zur Schließung des Standortes Eiweiler zu überdenken und die betroffenen Beschäftigten und ihre Familien nicht im Regen stehen zu lassen.

An dieser Stelle kann Bertelsmann unter Beweis stellen, dass ihre Firmenphilosophie, die Verantwortung des Unternehmens an den Interessen und Bedürfnissen des Menschen festzumachen, tatsächlich auch gelebt wird. Einen entsprechenden Antrag zum Erhalt der Arbeitsplätze wird die SPD-Gemeinderatsfraktion für die nächste Sitzung am kommenden Donnerstag zur Abstimmung stellen und wir werden das Thema auch im zuständigen Wirtschaftsausschuss im Landtag behandeln.

Die uns vorliegenden Zahlen und Fakten sprechen gegen ein zwingendes Erfordernis zur Schließung des Standortes in Eiweiler. 2017 hatte  der Mutterkonzern Bertelsmann einen Umsatz von 17,190 Milliarden Euro und ein (positives) Konzernergebnis von 1,198 Milliarden Euro erzielt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben bei den Umstrukturierungsmaßnahmen der vergangenen Jahre wiederholt wertvolle Beiträge geleistet. Das muss nun auch von der Geschäftsführung honoriert werden“, erklärt Zimmer abschließend. 



Kommentare zu dieser Meldung


Rechter Inhaltsbereich


Pressesprecherin

Angelina Müller
Pressesprecherin
Franz-Josef-Röder-Straße 7 66119 Saarbrücken Tel. +49 681 5002-222 Fax +49 681 5002-387 E-Mail: presse-landtagsfraktion(at)spd-saar.de